Vorbereitung auf Essen Spiel 2021

Lese Zeit: 6 Minuten

Eigentlich wollte ich mich ja auf die Messe vorbereiten: Die Spiel 2021 kommt mit Riesenschritten auf uns zu, ab Mitte nächster Woche sind wir in Essen und werden uns diesmal alle vier Tage mit Spielen um die Ohren schlagen, bis uns schwindlig ist.

Der massive Input, den man auf der weltgrößten Brettspielmesse der Welt bewältigen muss, verlangt einfach, dass man nicht dort auftaucht, ohne sich vorher ein paar Gedanken gemacht zu haben. Vorbereitung ist das halbe Leben, und Planung und Vorfreude sind die Grundlage von… Egal!

Die trivialen Fragen:

  • Wie komme ich zur Messe hin und wieder weg?
  • Wo schlafe ich, wenn ich da bin?
  • Wo esse ich und wie viele Unterhosen muss ich einpacken?

Dazu kommen dann Fragen für Fortgeschrittene:

  • Wie viel Geld will / darf ich auf der Spiel ausgeben? Und damit im Zusammenhang:
  • Wie bekomme ich all die Spiele nach Hause, die ich auf der Messe kaufen werde?

Und dann noch die Expertenfragen:

  • Welche Spiele will ich mir überhaupt ansehen? Was muss ich sehen, was interessiert mich?
  • Klappere ich die Hallen in Längsrichtung oder quer ab? Wie decke ich am effektivsten die meiste Fläche in der kürzesten Zeit ab?
  • Wie viel Zeit will ich damit verbringen, Spiele zu testen, und wie viel bleibt dann noch, andere Spiele anzusehen?

Es mag seltsam klingen, aber die Erfahrung zeigt, dass man selbst bei strammem Schritt und fokussierter Aufmerksamkeitsreduktion auf das Wesentliche erst einmal einen knappen Tag benötigt, um alles, was geboten wird, zumindest einmal grob gesehen zu haben. Da hat man dann aber noch nichts gespielt, probiert oder getestet.

Und dennoch ist es immer so, dass man am Abend mit einem mit Spielen randvoll gepackten Koffer am Hotel ankommt und sich fragt, wofür man denn da nun eigentlich all sein Geld ausgegeben hat. Damit so etwas nun möglichst nicht passiert, bereite ich mich also vor.

Vorbereitung

Zuerst einmal werden die Hallenpläne von der Messehomepage heruntergeladen, damit man mal überhaupt alle Anbieter finden kann: Hersteller und Aussteller sind alphabetisch geordnet und mit ihrer Standnummer pro Halle aufgelistet.

Was aber noch wichtiger ist: Welche Spiele wird es denn überhaupt zu sehen geben?

Dazu die beiden wichtigsten Quellen:

  • Youtube und
  • Boardgamegeek.com

Alle möglichen Listen kursieren, aber vor allem einschlägige Youtube-Kanäle wie Brettspielblog.net oder Hunter & Friends (ehem. Hunter & Cron) liefern hilfreiche Anhaltspunkte. Diese erhalten von den Verlagen und Spieleherstellern im Vorfeld Werbematerial, oder sie durchforsten selbst die Seiten der Anbieter, um sich einen Überblick zu verschaffen und diesen mit der Community zu teilen.

Auf BGG gibt es dann etwa die Most Anticipated Games-Listen und andere, vor allem aber die Essen-Spiel Liste, auf der man seine Präferenzen auch markieren kann: sehr hilfreich. Zur Zeit sind hier 466 Neuerscheinungen aufgeführt, es kommen bis Donnerstag aber wohl noch ein paar hinzu.

Und außerdem gibt es „ein paar“ Spiele, die nicht so neu sind, die ich aber trotzdem mal ausprobieren möchte – oder von denen ich bereits weiß, dass ich sie kaufen werde, wenn es gute Angebote gibt auf der Messe.

Auf Boardgamegeek.com kann man sich alle Messeneuheit im Vorfeld anschauen

Asmodee

Leider fehlt der Riesenverlag Asmodee auf der Messe, unter dessen Dach Firmen wie Fantasy Flight Games firmieren. Das ist schade und ein wenig ärgerlich, da es bedeutet, dass viele Spiele für Experten und ausgefallenere Angebote nicht ausgestellt sein werden.

Aber es gibt eine Menge Händler auf der Messe, die Asmodee in ihrem Programmkatalog führen. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass ich auch Spiele finden kann, die eigentlich nicht dezidiert ausgestellt sind… Ich behalte die Relevanten Titel also erst mal auf meinen Listen.

Verkaufsstand eines Händlers auf der Spiel 2019 – Hier gibt´s auch gebrauchte Spiele!

Einkaufsliste

Diese Spiele will ich definitiv kaufen, das weiß ich schon. Es gilt hier, Angebote ausfindig zu machen und nicht am erstbesten Stand zuzuschlagen… Diese Spiele existieren schon eine Weile, es sollte also kein Riesending sein sie zu finden, und ausverkauft sind sie hoffentlich auch nicht gleich.

  • Mythos Tales (Fantasy Flight Games)
  • Arkham Horror LCG – die neue Erweiterung „Am Rande der Welt“ (Fantasy Flight Games)
  • Gloomhaven – Jaws of the Lion (Feuerland)
  • Runewars (Fantasy Flight Games) – falls es einen Abverkauf zu dem Spiel gibt, schlag ich zu!
  • Drop Fleet Commander (Hawk Games)
  • Aeons End Legacy (Indie Boards & Cards)
  • Legendary Encounters: Alien (Upper Deck Entertainment)
  • Sleeping Gods (Red Raven Games)
  • Robin Hood (Kosmos)

Diese Titel will ich auf jeden Fall haben. Die gibt es alle schon, hier sind keine Neuerscheinungen dabei.

Dann gibt es eine Liste von großen, narrativen Spielen, die ich mir unbedingt ansehen will. Von denen wird wohl auch dann das eine oder andere in meiner Sammlung landen.

Test-Liste

Und dann gibt´s noch eine Menge Spiele, die ich mir einfach mal ansehen will.

  • Ten
  • Gentle Rain
  • Skytear
  • Concordia
  • Machikoro Legacy
  • Cora
  • Unsettled
  • Now or never
  • Bitoku
  • Resurgence
  • The Shivers
  • This War of Mine
  • Mantis Falls
  • Cantaloop
  • The Great Wall
  • Darwins Journey
  • Arkwrite Card Game
  • Stroganov
  • Golem
  • Carnegie
  • City of Angels
  • Rush M.D.
  • Corrosion
  • Undo
  • Trails

…um nur ein paar zu nennen.

Wie die Messe tatsächlich sein wird

Bei all der Planung verliere ich bereits jetzt den Überblick. Und ich weiß auch schon, wie es sein wird, auf der Messe anzukommen: Man versucht ruhig zu bleiben, stellt sich schön brav in die Schlange für die Covid-Test-Zertifikate, dann in die Schlange am Eingang zur Ticketkontrolle, alles fröhlich, freundlich zivilisiert.

Anstehen beim Einlass…

Und dann ist man drin.

Wie ein aufgescheuchtes Huhn werde ich erst mal drei Stunden lang kreuz und quer herumlaufen, schwer geplagt von Aufmerksamkeit heischenden Anbietern und Bling-Bling-Ständen, immer auf der Suche nach dem nächsten Kick, der schon am nächsten oder übernächsten Stand warten wird! Bis ich dann zu Mittag mal in einen der Freiluftbereiche durchbrechen werde und erschöpft auf einem alten Verpackungskarton zum Sitzen komme, weil es keine freien Bänke mehr gibt. Dann werde ich durchatmen und mich ein wenig sammeln.

…und rein ins Getümmel!

Und dann nehme ich meine vorbereiteten Listen zur Hand, und gehe nach Speis und Trank gestärkt wieder rein in die Hallen, um meinen Plan in die Tat umzusetzen: möglichst nur wirklich, WIRKLICH tolle Spiele zu kaufen, die ich auch wirklich, WIRKLICH brauche!


Mit diesen Partnerlinks kannst du den Spiele Baron ganz einfach unterstützen: Wenn du über die folgenden Links einkaufst, kommt eine kleine Provision bei mir an. Und ich sag schon mal Danke!…

Teile diese Seite mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.