Das Erwachen aus der Winterstarre

Shadows of Brimstone, Miniaturen, Erweiterung, bemalt, Mine, Eingang, Gameplay, Dungon Crawler
Lese Zeit: 7 Minuten

HASHTAGS: #BoardGameReflections #TabletopThoughts #BrettspielGedanken #BoardGameLife #SpielePerspektiven #BoardGameJourney #BrettspielReise #BrettspielTagebuch #BoardGameChatter #BoardGameCollection


Wer hat mir eigentlich erlaubt ein Privatleben zu haben? Ich muss doch Blogs schreiben, Youtube Videos produzieren, Spiele spielen, spielen, spielen! – Oder etwa nicht?!

The Show must doch go on!

Scherz beiseite: Ich habe jetzt einige Wochen lang keine Blogs geschrieben und auch den Spiele Baron Youtube Kanal brach liegen lassen, weil zum einen wirklich viel los war in letzter Zeit, zum anderen aber auch, weil ich einen ganz banalen Durchhänger hatte.

Ich konnte mich einfach nicht dazu motivieren, Content fĂĽr die Website und den Kanal zu produzieren.

Doch keine Angst, das wird jetzt kein Beitrag der Lamentation oder Depression. Ich habe nach einigem Nachdenken nur festgestellt, dass mir die Lust in vielen kreativen Bereichen vergangen war. Und die wollte ich wiedergewinnen!

Und – Achtung Spoiler! – es ist mir gelungen! Ha!

Warum lustlos? – Der Stapel

Ich habe schon des Öfteren davon gesprochen, wie viele tolle Crowdfunding-Projekte es da draußen zu jedem Zeitpunkt gibt, wie viele coole Spiele in den Läden um unser Geld buhlen und wie viele Schachteln auch in meinen Regalen (Plural!) darauf warten, erst ausgepackt und dann auch gespielt zu werden.

Der große Kickstarter-Boom der letzten paar Jahre scheint mittlerweile etwas abgeflaut zu sein, und ich denke, dass mein persönlicher Weg im Spiele-Hobby da sehr viele Merkmale aufweist, die dazu parallel verlaufen.

Denn zuerst findet man schnell mal etwas toll, und das will man dann auch haben.

So habe ich im Laufe der letzten Jahre tatsächlich Unsummen in diverse Spiele-Kampagnen investiert, um meinen Hunger nach immer neuen Abenteuern und Erlebnissen zu stillen. Auch von meinen Messebesuchen auf der SPIEL in Essen bin ich in den letzten Jahren immer mit einem Koffer voller Neuheiten heim gekommen. Und auch zu Hause kann ich an Spieleläden kaum vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen.

YouTube Video Thumbnail, Messe Essen, Spiel 2022, Messebericht
Youtube-Bericht zur Essen SPIEL ´22

 So hatte ich zwar immer tolle, neue Spiele, die ich auspacken und spielen konnte! Das war super!

Mit der Zeit aber hat sich ein unglaublicher Rückstau gebildet: Es kommen immer noch und auch in Zukunft weiter neue Spiele auf den Markt, ich kaufe sie – und stelle sie ins Regal, weil ich ja erst noch andere Spiele spielen muss, die schon da sind.

Und das schlimmste ist: Ich habe mittlerweile so viele „alte“ Spiele, die ich einmal gespielt habe, die ich wirklich liebe, und die ich auch immer noch wieder spielen möchte, zu denen ich aber nicht komme, weil ich zu viele neue Spiele lernen und ausprobieren muss!

Meine Sammlung

Momentan besitze ich zwischen 150 und 200 Spiele, die Erweiterungen zu den jeweiligen Titeln nicht eingerechnet. Ich mĂĽsste mindestens also jeden zweiten Tag ein neues Spiel spielen, damit ich jeden Titel zumindest einmal im Jahr spielen kann.

Und das klingt nicht nur so, es ist purer Stress.

Stress vs. Lust

Nun habe ich aber beschlossen, diesem Stress den Kampf anzusagen. Ich will meine Spiele nicht spielen, weil ich muss, sondern weil ich will!

Und deshalb habe ich auch beschlossen, mich ganz bewusst auch wieder Titeln zuzuwenden, die ich schon seit Längerem besitze und wirklich mag, die aber trotzdem in letzter Zeit kaum auf den Tisch gekommen sind.

Und auch wenn mir mal wieder ein neues Spiel wirklich gefällt, dann will ich es öfter als ein- zweimal spielen, nämlich so lange, bis ich genug davon habe! Denn Genuss besteht nicht im Verzehr immer neuer Geschmäcker, sondern vor allem darin, sich Gutes und Exzellentes langsam und lange auch mal auf der Zunge zergehen zu lassen!

In letzter Zeit

Und so habe ich in letzter Zeit nicht nur kaum neue Spiele gekauft.

Ich habe ich in den vergangenen paar Wochen plötzlich auch wieder mehr gespielt! Und zwar erstaunlicherweise nicht nur ältere Titel, wie man aufgrund des vorher gesagten vermuten könnte, sondern auch neuere!

Der Unterschied zu den letzten paar Jahren ist nun ganz einfach der, dass ich, wenn mir ein Titel gefällt, ich länger an ihm dran bleibe. – FrĂĽher hätte ich sofort ein paar guten Partien wieder die nächste Schachtel in die Hand genommen, um etwas Neues auszuprobieren.

Das ist mein Vorsatz, mein Vorhaben fĂĽr die Spielezukunft:

Ich nehme mir Zeit fĂĽr die Spiele, die mir gefallen.

Und manchmal spiele ich auch eine ganze Weile lang mal gar nichts, wenn ich keine Lust habe. Vielleicht male ich dann wieder mehr Miniaturen an, wie in der vergangenen Woche, wie ein Irrer, weil es mir plötzlich wieder riesig Spaß macht!

Und genau darum geht es doch in unserem Hobby: Wir wollen und sollen SpaĂź haben!

Spiele-Blog und Youtube Kanal

Für den Spiele Baron Blog hier bedeutet das vor allem, dass ich vom wöchentlichen Rhythmus der letzten beiden Jahre in einen zweiwöchigen Rhythmus wechseln werde.

Das gibt mir mehr Zeit, die Spiele, über die ich berichte, auch wirklich zu genießen, da bin ich völlig selbstsüchtig und egoistisch. Ich hoffe, dass meine Leser dennoch bei der Stange bleiben, und mir zugleich der Spaß an der Sache erhalten bleibt.

Auch weiterhin wird es wieder Fotostrecken geben, denn neben den Brettspielen liebe ich die Tabletops mit ihren Minis, und das Bemalen wird mir einfach nicht langweilig.

Für Youtube und den Spiele Baron Kanal bin ich zwar immer noch dabei auszutesten, wohin es tatsächlich gehen soll, fest steht aber, dass ich auch hier einen wöchentlichen Rhythmus auf keinen Fall schaffen werde. Das habe ich eine Zeit lang probiert und es dann lange ganz bleiben lassen.

Ich peile hier einen losen, monatlichen Rhythmus für neue Videos an, wobei Regelvideos und „Spielfilme“, also aufwendig produzierte Spiele-Sessions, den Schwerpunkt bilden sollen. Seit einiger Zeit experimentiere ich außerdem mit Stop Motion – die vielen Miniaturen in meiner Sammlung bieten sich dafür natürlich an – aber auch da muss ich erst noch sehen, wohin die Reise geht.

YouTube Video Thumbnail, Arkham Horror LCG, Das vergessene Zeitalter, Playthrough, Video

Nächste Beiträge

Die Assassins Creed-Kampagne „Brotherhood in Venice“ habe ich fast durchgespielt, dazu wird es hier auf jeden Fall einen ausführlichen Bericht geben.

Außerdem haben wir endlich ein Spiel aus dem Jahr 2013/14 wieder hervorgekramt, das wir in nächster Zeit ausgiebig zocken werden: Pathfinder – Das Abenteuerkartenspiel! Der erste Teil Rise of the Runelord war damals schon großartig, jetzt begeben wir uns mit Skulls and Shackles zu den Pirateninseln.

Ein Zweipersonen-Kartenspiel, das es mir unlängst in seiner App-Portierung angetan hat, ist noch etwas älter: Ascension – Das Deckbauspiel, ein Titel aus dem Jahr 2010. Hier funktioniert die Einführung per Tutorial-Runde ausgezeichnet, bevor man sich via Internet mit Kontrahenten aus der ganzen Welt messen kann. Vielleicht fordert mich ja auch mal einer meiner Leser hier zu einer Partie heraus, das fände ich cool!

Aus dem Warhammer 40k Universum gibt es zur Zeit groĂźe Neuigkeiten:

Die zehnte Edition wurde angekĂĽndigt, und zwar mit Tyraniden als groĂźem Hauptgegner des Imperiums: Da kann ich nicht Nein sagen, dazu wird es sicherlich den einen oder anderen Beitrag geben.

Zunächst gibt´s dazu aber einen klitzekleinen Titel, genau wie Ascension aus dem Jahr 2010: Space Hulk Death Angel – The Cardgame. Auch davon wird ausführlich zu berichten sein.

Und natürlich – wie erwähnt – habe ich fleißig gemalt in letzter Zeit: Freut euch auf Forstgrave (vielleicht sogar mit Spielbericht), mehr von Shadows of Brimstone und gleich zwei neue Banden für Core Space – inklusive neuer / alter Gegner! Oathsworn ist ebenfalls bemalt, zumindest das erste Szenario des Boss-Battlers…

Und wer weiß, vielleicht wird ja sogar mein Langzeitprojekt, das Diorama zum Thema „Engel in Folterkellern“ endlich mal fertig…

In diesem Sinne wünsche ich euch für die nächste Zeit jede Menge entspannte und schöne Spiele, Spaß im Hobby und ich freue mich auf ein baldiges Wiederlesen! Bis dann,

Euer Christian.


Bestelle Spiel und andere Produkte gerne über die folgenden Links – und unterstütze damit den Spiele Baron!

(Offenlegung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.)


Teile diese Seite mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert